BMF geht mit dem Räderportal online

Cardetails_VehicleInformation_TireSizes
Serienreifengrößen und KFZ-Schein ab April 2017 verfügbar
23. February 2017

BMF geht mit dem Räderportal online

bgr-a

Der neue Umrüstberater für Räder, Reifen und RDKS ist ab 2017 online

Die BMF Media Information Technology GmbH startet das kommende Jahr mit einem neuen Angebot für kleine und mittelständige Unternehmen, die in den Bereichen Räder, Reifen, Felgen und RDKS-Systemen tätig sind. „Derzeit vermissen wir im sogenannten Umrüstmarkt einen neutralen und ungebundenen Konfigurator mit Customize Funktionen, daher gehen wir nun mit unserem neuen Portal an den Start“, erläuterte Wolfgang Brender, geschäftsführender Gesellschafter der BMF. „Es gibt in Deutschland eine ganze Reihe von Betriebe, die sich auf freie Reifenhändler, KFZ-Fachmärkte, KFZ-Werkstätten, Autohäuser und Tuning Stores verteilen und die bislang an dieser Stelle kein zufrieden stellendes Werkzeug nutzen können“, so Brender weiterhin.

Das Räderportal kann von freien Werkstätten, Auto- und Reifenhändlern sowie Tuning Werkstätten genutzt werden und von diesen in die eigene Webseite implementiert werden. Dabei steht den Interessenten eine umfangreiche Auswahl an Layoutanpassungen mit integrierten 3D Bilder und einer Suchfunktion nach HSN/TSN zur Verfügung. Mit Hilfe des Konfigurators werden allen Interessierten mit wenigen Klicks alle passenden Räder, Reifen und RDKS-Sensoren für ein bestimmtes Fahrzeug angezeigt. Die Felgen werden direkt auf das Fahrzeug montiert, so dass direkt zu sehen ist, wie das Fahrzeug in der Kombination mit der gewählten Felge aussehen wird. Zusätzlich erhalten die Nutzer Informationen zu passenden Reifengrößen und RDKS-Sensoren. „Dabei kann über das Portal kein Artikel bestellt werden, sondern wir agieren als unabhängiges Beratungs- und Infoportal“, so Klein zu den Details des Umrüstberaters. Nahezu alle führenden Marken werden abgedeckt, der Kunde verfügt durch die Registrierung über einen vollen Zugriff auf den BMF-Fahrzeugkonfigurator. Nach der Registrierung kann das Sortiment individuell eingestellt und nach persönlichen Top-Marken sortiert werden. Durch die Nutzung des Räderportals kann jeder Händler seinen Kunden eine umfangreiche Beratung anbieten. Gleichzeitig kann der Händler eigene Angebote erstellen und diese mit dem jeweils eigenen Logo hinterlegen. Zusätzlich haben die Nutzer Zugriff auf alle Gutachten zu den Felgen, die der BMF vorliegen – eine gezielte Filterung etwa nach Felgen mit ABE-Freigabe oder Wintertauglichkeit ist ebenso möglich wie die Seriengröße der Reifen.

„Zwar wurde die RDKS-Sensoren Pflicht bereits im November 2014 eingeführt, doch noch immer haben vor allem die etwas kleineren Händler und Werkstätten Probleme, ihren Kunden stets die passenden Systeme anzubieten“, so die Erfahrung der BMF-Experten. Die Nutzer des neuen Portals profitieren dabei auch von einer stets aktuellen Datenbank, die ebenso wie der Konfigurator selber permanent durch die Programmierer der BMF auf den neuesten Stand gebracht werden. Das Portal wird ab den ersten Januartagen unter der Webseite www.räderportal.de zur Verfügung stehen. Schon jetzt ist die Seite online, eine Registrierung ist bereits möglich, auch ein selbsterklärendes Video steht bereits zur Verfügung.